Aktuelle Nachrichten

Schuljahresbeginn für die neuen Schülerinnen und Schüler

Lube nowe wuknice a wukniki, liebe neuen Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

mir möchten Ihnen hiermit die wichtigen Informationen für den ersten Schultag noch einmal konkretisieren:

Testpflicht in der ersten Schulwoche

  • In der ersten Schulwoche (Rückkehrwoche) gilt an allen Brandenburger Schulen ein Betretungsverbot mit Testpflicht wie bis zum Frühjahr.
  • Schülerinnen und Schüler, die nicht genesen bzw. geimpft sind, müssen am Montag, Mittwoch und am Freitag jeweils einen schriftlichen Nachweis über einen Selbsttest (hier zum Download) vorlegen.
  • Alle neuen Schülerinnen und Schüler müssten von ihren alten Schulen hierfür bereits ausreichend Tests erhalten haben. Wenn die Möglichkeit zur Selbsttestung zumindest am ersten Schultag tatsächlich nicht besteht, bitten wir Sie um rechtzeitige telefonische Rücksprache im Sekretariat unter (0355) - 38-114-0.

Zur Erinnerung:

  • Genesene müssen eine Bescheinigung über einen positiven PCR-Test vorlegen, die mindestens 14 Tage und maximal 90 Tage alt ist.
  • (Zwei- oder mehrfach) Geimpfte zeigen ihr aktuelles Zertifikat bzw. den Impfausweis vor.

Ablauf des ersten Schultages

  • Wir erwarten alle neuen Schüler um 7:30 Uhr auf dem Schulhof. Ihr werdet dort von Euren neuen Klassenlehrkräften in Empfang genommen. Bitte verabschiedet Euch bereits am Schultor von Euren Eltern, da in der ersten Schulwoche noch die o. g. Testpflicht und ein Betretungsverbot gelten.
  • Bringt bitte für den ersten Schultag nur Schreibzeug und das Hausaufgabenheft mit. Auch an ausreichend Verpflegung und Trinken solltet ihr denken. Der Unterricht erfolgt an diesem Tag nach einem gesonderten Plan und dauert bis 13.15 Uhr.

PS: Sie haben bei den Elternversammlungen ein Hinweisblatt zu unserem E-Mail-Verteiler für Eltern erhalten. Wenn Sie sich dort eintragen, werden Sie bereits jetzt in der letzten Ferienwoche weitere Informationen der Schulleitung erhalten.

 

3. Platz bei Brandenburgs KlassensprecherIn des Jahres 2022

Julius Domke aus der 9a hat den 3. Platz beim Wettbewerb „Brandenburgs KlassensprecherIn des Jahres 2022” erreicht.

Für den Drittplatzierten Julius (15 Jahre alt) vom Niedersorbischen Gymnasium Cottbus gibt es einen Büchergutschein über 150 Euro. Er hinterließ bei der Jury Eindruck, indem er sich speziell für seine Mitschülerinnen stark machte:

„Er setzte sich dafür ein, dass seinen Mitschülerinnen Periodenprodukte in den Toiletten zur Verfügung gestellt werden. Momentan stehen in der Schule nur zwei Euro pro Schüler*in für Hygieneprodukte zur Verfügung. Julius hat einen Antrag bei der Schulleitung eingereicht, dass für Mädchen zusätzliche Gelder zur Verfügung gestellt werden, um Periodenprodukte zur Ausgabe auf der Mädchentoilette zu finanzieren“, so Lehrerin Dietlind Lüdtke.

aus: Niederlausitz Aktuell vom 05.07.2022

 

World Dance Contest

Lana Rother aus der Klasse 6a hat vom 26. - 29.06.2022 mit ihrem Team am „World Dance Contest“, einem internationalen Tanzwettbewerb für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, in Villach/ Österreich teilgenommen.

Dafür qualifiziert hatte sie sich bereits im April in einem nationalen Ausscheid der besten regionalen Teams.

In Villach belegte sie mit ihrem Team und dem Tanz „Makeba“ in ihrer Altersklasse und der Kategorie „Moderner und zeitgenössischer Tanz“ einen hervorragenden 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch, Lana!

 

Save the date! NSG feiert 70. Geburtstag!

Das Niedersorbische Gymnasium Cottbus wird 70 Jahre alt - das möchten wir feiern! Mit einem riesigen Absolvententreffen, der 38. schadowanka!

Dazu laden wir ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Freunde und Förderer unserer besonderen Schule sehr herzlich ein!

Samstag, den 10.September 2022

Beginn/Einlass 14.30 Uhr

Es gibt Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof, Schulführungen, ein Chorkonzert, Tanzauftritte und Mitmachtänze. Außerdem können sich alle Besucher in den verschiedenen sorbischen/wendischen Traditionen versuchen. Zum Tanz spielt die Liveband „NaUnd“ auf.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro (ermäßigt 6 €) in der Lodka (Sorbische Kulturinformation) im Wendischen Haus in der A.-Bebel- Str.82 in Cottbus. https://shop.sorben.com/de/sonstiges/eintrittskarte-38-schadowanka-cottbus-l

Weitere Informationen unter: https://stiftung.sorben.com/deutsch/medien/pressearchiv/detail/38-schadowanka-70-jahre-gymnasium-wir-feiern/

 

Daumen drücken! NSG-Schülerin bei Segel-Weltmeisterschaft in der Türkei

Für Amelie Röpke (Klasse 6a) beginnen aufregende Tage: Amelie hat sich für Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Optimist Segelklasse des Jahres 2022 qualifiziert. Die Weltmeisterschaft findet vom 27. Juni bis zum 7. Juli 2022 in Bodrum in der Türkei statt. Amelie hat nach der Qualifikation für die WM bereits Trainings im Mai in Sonderburg/Dänemark und im Juni in Kiel absolviert.

Wir sind stolz, eine so sportlich begeisterte, aktive und erfolgreiche Schülerin an unserer Schule zu haben und drücken die Daumen für eine bestmögliche Platzierung! Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!

 

Zapust ohne Schnee und wärmende Stulpen

Niedersorbisches Gymnasium holt Festumzug nach

Der Zapust, die sorbisch/wendische Fastnacht, ist einer der bekanntesten und beliebtesten Frühjahrsbräuche in der Lausitz, dabei wird der Winter ausgetrieben und der Frühling begrüßt. Auch im Niedersorbischen Gymnasium Cottbus wird diese Tradition jedes Jahr mit viele Engagement und Herzblut gelebt.

Pandemiebedingt musste der traditionelle Umzug durch die Cottbuser Innenstadt im Januar leider zum zweiten Mal abgesagt werden. Die Schülerinnen und Schüler haben sich aber dafür eingesetzt, ihn in diesem Jahr nachzuholen. „Für uns ist der Zapust einer der Höhepunkte im Schuljahr. Die Mädchen tragen stolz ihre Tracht, sie wollen nicht nur den Cottbusern zeigen, dass bei uns nicht nur die Traditionen der Sorben und Wenden bewahrt werden, sondern auch die niedersorbische Sprache lebendig gehalten wird. Es ist eine Ehre, am Umzug teilzunehmen, das wollen wir alle zeigen“, so Schüler Fritz Erich Schewelis vom Zapust-Organisationskomitee.

Der 35. Zapust-Umzug startet am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 12 Uhr am Niedersorbischen Gymnasium, der Ausmarsch ist für 12.20 Uhr geplant.

Ausgerichtet wird er traditionell von den Schülerinnen und Schülern der 12. Klassen. 22 Paare ziehen angeführt von einer Blaskapelle durch die Cottbuser Innenstadt, besuchen Bürger und Einrichtungen, die das Niedersorbische Gymnasium auf verschiedene Art und Weise unterstützen oder als ehemalige Absolventinnen und Absolventen sich eng mit den Traditionen der Schule verbunden fühlen. Sie bedanken sich mit einem Tänzchen und kommen mit ihnen ins Gespräch.

Es wird ein ganz besonderer Umzug werden – nicht nur wegen des diesmal frühlingshaften Wetters. Denn es ist nicht nur der 35. Zapust am Niedersorbischen Gymnasiums, die Schule begeht zudem in diesem Jahr ihr 70-jähriges Gründungsjubiläum. Dies soll mit zwei Festtagen im September gefeiert werden, mit dem Zapust-Umzug will die Schule auf das Jubiläum hinweisen, Spenden für den Schulverein und die Abi-Abschlussfeier sammeln.

Das Niedersorbische Gymnasium ist die einzige weiterführende Schule Brandenburgs, in der die niedersorbische Sprache gelehrt und damit bewahrt wird. Auch die sorbischen/wendischen Traditionen wie der Kokot und der Zapust werden aktiv von den Schülerinnen und Schülern mit vorbereitet und gefeiert.

→ Weiterlesen...

 

Erfolgreiche Olympiadeteilnahme in Biologie und Chemie

Lea-Sophie Bramer aus der Jahrgangsstufe 7 und Luca S. aus der Jahrgangsstufe 8 haben sich für das Landesfinale/Regionalfinale der 27. Biologieolympiade qualifiziert. Sie nehmen an der zweitägigen Endrunde am 18. und 19. Mai in Frankfurt/Oder teil.

Larissa Kabisch aus der 9.Klasse konnte bei der Endrunde der Chemie-Landesolympiade Anfang April einen hervorragenden 6. Platz belegen.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Olympioniken!!!

 

Schulförderverein spendiert Zeugnisordner

Zeugnisse sind etwas ganz besonderes. Insofern sollte der Ordner mit den Zeugnissen der eigenen Schulzeit auch ein ganz besonderer sein. Erst recht, wenn man an einer Schule wie dem Niedersorbischen Gymnasium lernt. Deswegen hat sich der Schulverien entschlossen, Zeugnisordner gestalten und produzieren zu lassen.

Mit den Halbjahreszeugnissen wurden diese an die Klassen fünf bis sieben verteilt. Künftig sollen alle neuen Schüler den NSG-Zeugnisordner bekommen.

Wir wünschen den Schüllerinnen und Schülern, dass Sie immer ihre Wunschnoten darin finden. :-)

 

Zapust am 20.01.2022

Aufgrund der allgemeinen Pandemielage müssen wir leider unseren für Donnerstag, den 20.01.2022 geplanten traditionellen Zapust-Festumzug absagen.

ABER: 2022 feiern wir 70 Jahre NSG! Im Rahmen der Feierlichkeiten wollen wir den Zapust am 02.Juni 2022 nachholen.

Wir freuen uns bereits jetzt,die Cottbuser, Gäste und Sponsoren auf ein Ehrentänzchen einzuladen!

Und damit die Zeit bis dahin nicht zu lang wird: Hier der Link zum Zapust-Film vom Jahr 2020 :-)

 

Fröhliche Weihnachten - Wjasołe gódy!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern und Unterstützer!

Ein weiteres aufregendes und forderndes, ein anstrengendes Corona-Jahr liegt hinter uns allen. Wiederum mussten die Schüler auf Schulfahrten und Wandertage verzichten, es gab keinen offiziellen Abi-Ball, seit Monaten lernen und lehren wir alle gemeinsam mit Masken. Doch es gab in diesem Pandemiejahr auch schöne NSG-Momente, kleine Schritte zurück in eine scheinbar nahe Normalität. Die feierliche Zeugnisübergabe der 12er konnte in der Turnhalle unter einem strengen Hygiene-Konzeot stattfinden. Wir haben gemeinsam den kokot gefeiert und ein Konzert auf dem Schulhof erlebt, dass sowohl den Schülerinnen und Schülern als auch den Lehrerinnen und Lehrern DANKE sagen sollte für die erlebten Einschränkungen und den Einsatz in der Pandemie.

Und nun sind wir alle gemeinsam in der vierten Welle. Die Entwicklung der Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen auf das Schulsystem sind so dynamisch wie nie.

Aber jetzt ist es dennoch Zeit, innezuhalten, den Gedanken der Weihnacht und besinnliche, gemütliche Stunden in den Vordergrund treten zu lassen. Auch wenn es bereits zu zweiten mal in Folge mit Corona ein anderes Fest wird, als wir das gewohnt sind:

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN UND EINE GESUNDES NEUES JAHR!

WJASOŁE GÓDY A STROWE NOWE LĚTO!