Kooperation mit dem Festival des osteuropäischen Films

Seit vielen Jahren kooperiert unser Gymnasium mit dem Festival des osteuropäischen Films.

Mitarbeit in der Jugendjury

Ein Mädchen und ein Junge aus dem Jahrgang 11 arbeitet regelmäßig in der Jugendjury des Festivals mit. Da diese international besetzt ist, zwei polnische Jugendliche bewerten ebenfalls die Beiträge, haben sie großen Einfluss auf das Ergebnis in diesem Wettbewerbsbereich.

In diesem Jahr haben Pauline Menz und Franz Dehner (beide Kl.11c) diese ehrenvolle Aufgabe übernommen und viele interessante Einblicke in das osteuropäische Jugendfilmschaffen gewinnen können. Für besondere Aufregung sorgte die Abschlussveranstaltung, bei der sie den Sieger- Jugend-Film bekannt geben durften und eine Laudatio gehalten haben.

Oskarpreisträger István Szabó zu Gast am Niedersorbischen Gymnasium

Ganz außergewöhnliche Deutschstunden erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10c am 04.11.2015. Der mit einem Oskar prämierte ungarische Regisseur István Szabó war zum wiederholten Male  Gast in der Aula unserer Schule.

Anlässlich des Filmfestivals, dessen Ehrenpräsident er seit mehr als 10 Jahren ist, weilte er in Cottbus und wollte die Gelegenheit nutzen, mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, um mehr über ihr Interesse am Film herauszufinden. Dabei präsentierte er sich in bester Plauderlaune und spazierte mit den jungen Menschen etwas durch die Filmgeschichte. Er erzählte besonders über die Zeiten, die den Schülern nicht mehr präsent sind, schlug aber auch den Bogen in die Gegenwart. Dabei ging er schwerpunktmäßig auf die veränderte Rolle des Hauptdarstellers in einem Film ein, der heute selbst oft den Publikumsmagneten darstellt.

Allen war der Respekt vor dem großen osteuropäischen Filmemacher deutlich anzumerken, so dass sich leider nicht alle trauten, die vorbereiteten interessanten Fragen dann auch wirklich zu stellen.

Trotzdem sind sich alle Beteiligten darüber einig, dass sie etwas ganz Besonderes erlebt haben.

 

Kinderfest anlässlich des 25.Filmfestivals

In diesem Jubiläumsjahr bot ein Kinderfest am Sonntag, den 08.11.15, auch für die Jüngeren Gelegenheit, sich aktiv zu beteiligen.

Jeweils 5 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 6a sahen gemeinsam mit ihren Klassenleiterinnen Frau Robinski und Frau Panneitz sowie der Schulleiterin Frau Hille-Sickert den Märchenfilm „Der Prinz im Bärenfell“, der in Burg und Schlepzig gedreht worden ist. Im Anschluss boten viele unterschiedliche Stationen, wie Märchenquiz, Glücksrad, Plätzchen gestalten, Formen bemalen unterschiedliche Möglichkeiten, sich auszuprobieren. 

Während die Teilnehmer aus der Klasse 5a diese besuchten, gestalteten die Teilnehmer aus der Klasse 6a mit Unterstützung von Schülerinnen und Schülern aus den 11. Klassen einen eigenen Stand, der zum Ziel hatte, mit den anwesenden Flüchtlingskindern ins Gespräch zu kommen. Ihr Angebot bestand darin, gemeinsam zu spielen. Dafür hatten sie  Memory, Brettspiele und Twister ausgewählt. Dabei klappte die Verständigung mit Kindern aus Afghanistan und Albanien in Deutsch oder Englisch oder aber auch mit Händen und Füßen wunderbar und alle hatten gemeinsam viel Spaß und gingen mit einem guten Gefühl nach Hause.